Film-Datenbank

Amil Shivji



Amil Shivji

Biografie

Amil Shivji lebt in Dar es Salaam, Tansania, und arbeitet als Filmemacher und Dozent an der dortigen Universität. Er hat eine unabhängige Produktionsfirma namens Kijiweni Productions gegründet, die sich der Erzählung lokaler Geschichten auf internationalem Standard widmet. Zusätzlich hat er auch das Kijiweni Cinema gegründet, wo jeden Monat, begleitet von Diskussionen, klassische afrikanische Filme gezeigt werden. Neokolonialismus, kultureller und politischer Imperialismus stehen im Zentrum von Amil Shivjis Aktivitäten und medialer Arbeit. Er hat mehrere Kurzfilme geschrieben, inszeniert und produziert, die sich mit Themen wie Korruption, Landgrabbing und der wachsenden Kluft zwischen Arm und Reich befassen und weltweit Anerkennung fanden. 2022 ist er bereits zum dritten Mal zu Gast in Köln und stellt seinen zweiten Spielfilm VUTA N‘KUVUTE (TUG OF WAR) persönlich vor.

 

Filmografie

T-JUNCTION (2017): Gast

Aisha (2015): Gast, Produzent

Tansania Shorts : Gast

SAMAKI MCHANGANI (2014): Regie

WHO KILLED ME (2012): Regie

Shoeshine (2013): Produzent, Drehbuch, Regie



 

Titelbild: An announcement about the construction of Ciné Guimbi in Burkina Faso. (Photo: Marilia Guiraud/Ciné Guimbi)